Dorfentwicklung in Boiu

Mehrere Mitarbeiter leiten in einem Romadorf namens Boiu eine kleine Gemeinde. Sie kümmern sich vor allem um die Kinder und Jugendlichen. In den Ferien finden zahlreiche Camps statt. Während der Schulzeit bietet ein Team Hausaufgabenhilfe mit einer Mahlzeit an.

Durch die Unterstützung bei den Hausaufgaben können Kinder, die motiviert sind, die Schule schaffen und dann eine Arbeit finden, anstatt in Kriminalität oder Prostitution zu enden.

 

Lebensbrot hat seit 2002 Kontakt zu Christen in diesem Dorf. Damals herrschte eine große Gewaltbereitschaft, Alkoholismus, Hoffnungslosigkeit und wenige Kinder brachten es zu einem Schulabschluss. Messerstechereien waren an der Tagesordnung. 30% der Roma leben von der Sozialhilfe, 24% von Kinderbeihilfe und nur 26% haben ein regelmäßiges Einkommen. Opfermentalität, schlechtes Selbstbild, das Leben als Balanceakt an der Grenze des Überlebens. Es sind sensible Menschen, offen für Okkultismus und Aberglauben, in vielen Fällen passiv und schüchtern.

 

Seitdem hat sich Vieles zum Positiven verändert.

Die Mitarbeiter wollen, dass Menschen durch christliche Werte geprägt werden und dadurch das Leben im gesamten Dorf verändert wird. Ihr Motto ist: Bildung statt Armut - Hausaufgabenhilfe und Dorfentwicklung im Romadorf Boiu

 

Das ist natürlich ein langer Prozess, aber etliche Menschen haben bereits eine Lebensveränderung erlebt, sogar einige Leute, die im Gefängnis wegen Totschlag waren. Wir freuen uns, dass die kleine Kirchengemeinde dort auch etwas für die Zukunft der Kinder tut. Sie haben nicht nur gute Kinderstunden, sondern bieten während der Schulzeit jeden Nachmittag eine Art Hausaufgabenhilfe mit einer Mahlzeit zusammen an.

Die Mitarbeiter wollen den Kindern Bildung statt Armut ermöglichen. Einer von 3 Roma schließt die Grundschule ab, einer von achtzehn besucht ein Gymnasium und nur 1% absolviert eine höhere Ausbildung. Zirka 2/3 der Volksgruppe sind ohne Ausbildung. Durch die Hausaufgabenhilfe können Kinder, die motiviert sind, die Schule schaffen und dann auch eine angemessene Arbeit finden, anstatt in Kriminalität oder Prostitution zu enden. Die Hausaufgabenhilfe findet in der kleinen Kirche statt.